Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft und Leben >> Pädagogik >> Pädagogik

Seite 1 von 2

Kurs abgeschlossen Qualifizierung für Kindertagespflegepersonen

(Langen, HDB, ab Do., 3.9., 16.45 Uhr )

Die Tätigkeit als Tagespflegeperson wird in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen, weil sie wesentlich zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf beiträgt. Tagespflegepersonen sollen über vertiefte Kenntnisse hinsichtlich der Anforderungen der Kindertagespflege verfügen, die sie in qualifizierten Lehrgängen erworben oder in andere Weise nachgewiesen haben. Die Ausbildung zur Tagespflegeperson erfolgt nach dem Curriculum des Deutschen Jugendinstituts und der Prüfungsordnung des Bundesverbandes für Kindertagespflege e.V.. Die Volkshochschule im Landkreis Cuxhaven e. V. ist anerkannter Maßnahmeträger des Bundesverbandes für Kindertagespflege und somit berechtigt, Prüfungen nach deren Prüfungsordnung abzunehmen. Die Prüfung besteht aus: Leistungsnachweis ("Konzeptmappe"/Präsentation) und Kolloquiumsgespräch vor der Prüfungskommission. Die Qualifikation schließt mit einem bundesweit anerkannten Zertifikat des Bundesverbandes ab.
Der Lehrgang umfasst 160 Unterrichtsstunden; zusätzlich sind ein 80-stündiges Praktikum sowie ein Kurs "Erste Hilfe am Kind" zu absolvieren.
Inhalt:
- Arbeit und Stellung einer Tagesmutter
- Rechtlicher Rahmen der Tätigkeit
- Grundlagen der kindlichen Entwicklung
- Aspekte der Pädagogik
- Zusammenarbeit zwischen Eltern und Tagespflegeperson
- Bildung und Förderung von Kindern
Voraussetzungen:
- Mindestalter: 18 Jahre
- Hauptschulabschluss oder eine gleichwertige abgeschlossene Berufsausbildung
- Es liegen keine Hinderungsgründe vor, im gesundheitlichen oder pädagogischen Bereich zu arbeiten
- Gute Deutschkenntnisse
Zertifikat:
Nach erfolgreicher Prüfung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat des Bundesverbandes für Kindertagespflege e.V. mit bundesweiter Gültigkeit. Dieses Zertifikat ist Voraussetzung zur Erlangung der Pflegeerlaubnis, mit der die Betreuung von Tagespflegekindern genehmigt wird.
Kinder drücken sich in Bewegung aus, lernen und erleben ihre Umwelt durch Bewegung und Spiel. Bei der Geburt sind alle Sinne des Neugeborenen arbeitsfähig und es verfügt über fast alle Nervenzellen, die es für das Leben braucht. In den ersten drei Jahren werden besonders viele neue Synapsen (Nervenverbindungen im Gehirn) gebildet. Nach Renate Zimmer sind Sinnesreize daher „Nahrung für das Gehirn“. Innerhalb der Fortbildung wird es darum gehen, sich ein Repertoire an Möglichkeiten zur Bewegungs- und Wahrnehmungsförderung für die Kleinen anzueignen. Die Fortbildung ist daher sehr praktisch und praxisnah angelegt und wird mit theoretischen Hintergrundinformationen abgerundet. Sprech- und Fingerspiele, einfache Kindertänze, Singspiele, Entspannungs- und Ruheübungen, Atemspiele etc. sind Bestandteil dieser Fortbildung.

freie Plätze Lehren lernen - Modul 1: Lernen und die Lernenden

(Langen, ab Sa., 12.9., 10.00 Uhr )

Wie lernen Erwachsene? Welche Voraussetzungen und Erwartungen bringen sie mit? Was beeinflusst erfolgreiches Lernen? Und was bedeutet das für mich als Kursleiter/-in?
In diesem Modul geht es um die theoretischen Grundlagen zum Thema Lernen in der Erwachsenenbildung. Auf Basis dieses Wissens können Sie als Kursleitung die Bedürfnisse, Erfahrungen und Erwartungen Ihrer Teilnehmenden im Lehr-Lernprozess besser einschätzen.
Inhalte:
- Lernprozesse im Erwachsenenalter
- Einflussfaktoren für erfolgreiches Lernen
- Teilnehmerorientierung im Lehr-Lernprozess: Erfahrungen, Erwartungen und Bedürfnisse von Teilnehmenden im Kursgeschehen
Das erste Modul der Grundqualifikation "Lehren lernen" vermittelt die theoretische Basis für die Module 2, 3 und 4. Es ist deshalb empfehlenswert, mit diesem Modul zu beginnen.
Die Modulreihe ist Bestandteil des Sprachförderkonzeptes des Landkreis Cuxhaven, für dessen Umsetzung das Land Niedersachsen gem. § 18a KiTaG entsprechende Finanzmittel dem örtlichen Träger (LK Cuxhaven) bereitstellt. Sie soll fortlaufend 2 x jährlich über einen längeren Zeitraum angeboten werden, um möglichst vielen pädagogischen Fachkräften eine Teilnahme an der Fortbildung zu ermöglichen.
- Überblick und Grundlagen zum Spracherwerb der Muttersprache
- Wie funktioniert Sprache und Spracherwerb?
- Was braucht ein Kind, um seine Sprache zu erwerben?
- Begrifflichkeiten Sprachbildung/Sprachförderung
- Abgrenzung zu Sprachentwicklungsstörungen
- Unterstützungsmöglichkeiten und Wissen für Kinder mit Deutsch als Zweitsprache
Mit altersspezifischen Aufwärmspielen, einfachen Improvisationen und ersten Theaterritualen und - regeln erhalten Sie Impulse für Theater mit Kindern im Vorschul- und Grundschulalter. Anregend für die Stückentwicklung können dabei Textvorlagen aus Kinderreimen und Gedichten, bis hin zu Balladen, Liedern und Bilderbuchgeschichten sein.

Keine Anmeldung möglich Pädagogische Mitarbeiter an Grundschulen (VHS)

(Langen, HDB, ab Mo., 19.10., 18.00 Uhr )

Pädagogische Mitarbeiter haben sich in den niedersächsischen Grundschulen als feste Personalressource neben den regulären Lehrkräften etabliert. Sie übernehmen z.B. folgende Aufgaben:
- Durchführung außerunterrichtlicher Angebote (Spiele, Musik und Rhythmus, Bewegung, Kreatives Gestalten etc.)
- Unterstützung einer Lehrkraft im Unterricht
- Zweite Begleitkraft im Schwimmunterricht
- Beaufsichtigung / Betreuung von Klassen bei kurzfristigen Ausfällen von Lehrkräften
Für diese Tätigkeit können Menschen mit einer pädagogischen Ausbildung oder mit umfänglicher Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen eingesetzt werden.
Der Lehrgang umfasst insgesamt 185 Unterrichtsstunden, die sich in
- 125 Unterrichtsstunden Präsenzunterricht,
- 20 Unterrichtsstunden Hospitation an einer Grundschule sowie
- 40 Unterrichtsstunden Selbstlernzeit aufgliedern.
Im Rahmen einer intensiven Beschäftigung mit den praxisnahen Inhalten aus den Themenfeldern
- Pädagogik
- Methodik und Didaktik
- Kommunikation
- Unterrichtsergänzende Angebote
- Organisations- und Rechtsfragen
eignen sich die Teilnehmenden ein grundlegendes pädagogisches Fachwissen an und entwickeln ihre Kompetenzen, die sie im Rahmen ihrer Tätigkeit als pädagogische Mitarbeiter aktiv einbringen können, praxisnah weiter. Aktuelle schulische Entwicklungen wie Inklusion oder Ganztagsschulen finden ebenfalls Berücksichtigung.
Die erfolgreiche Teilnahme wird mit einem Zertifikat von vhsConcept/Landesverband der Volkshochschulen bescheinigt.
Egal ob groß oder klein, ob Fell oder Gefieder, jedes Tier hat seine ganz eigenen artspezifischen Bedürfnisse. Hierdurch ist es umso wichtiger, dass dort, wo Tiere und Kinder zusammentreffen, fachkundige Personen zugegen sind, die sowohl die Bedürfnisse und Grenzen der Kinder, als auch die der Haustiere im Blick haben. In diesem Kurs sollen sie dafür sensibilisiert werden, worauf bei der Zusammenführung von Kind und Tier zu achten ist. Ebenso gibt es Anregungen, wie Sie den Lebensraum des jeweiligen Tieres zusammen mit den Kindern gestalten und pflegen können.
- Bedeutung der Fachkraft als Sprachvorbild für das Kind
- Bedeutung von Gleichaltrigen als Ressource für Sprachförderung
- Sprachlehrstrategien
- Kommunikationsstile - Umsetzung des elaborierten Sprachstils in den Kindergartenalltag (Frage- statt Antwortkultur)
- Interaktionsgelegenheiten erkennen und gestalten
"Trau Dich" Ein besonderer Tag für Mütter und Töchter, Tanten und Nichten, Omas und Enkelinnen....
Selbstbehauptung für Mädchen mit ihrer Mutter, Tante, Oma, großen Schwester, ihrer Erzieherin......
Mit viel Spaß lernen Frauen und Mädchen ihre eigenen Stärken kennen, mit denen sie sich wehren, schützen und durchsetzen können. Gemeinsam werden leicht erlernbare Selbstbehauptungstechniken gelernt, klares Auftreten geübt und stärkende Verhaltensweisen für beängstigende oder bedrohliche Situationen durchgespielt. Dazu gehört es, klare Entscheidungen zu treffen und selbstbewusst durchzusetzen und Körpersprache lesen zu lernen. Warnhinweise wie Angst und Unwohlsein ernst zu nehmen und ermutigend darauf zu reagieren, um sich abzugrenzen.
Die Selbstsicherheitstrainerin arbeitet auch mittendrin gerne getrennt mit den Frauen und Mädchen, aber überwiegend gemeinsam mit der gesamten Gruppe.
Die Mädchen unter sich haben Gelegenheit, Lösungen für Situationen zu finden, die sie verunsichern oder ihnen Angst einflößen. Z.B.: Vor Erwachsenen die eigene Meinung vertreten, sich wehren, wenn sie in der Schule geärgert, erpresst oder geschlagen werden oder sie jemand ungewollt anfasst.
Die Frauen können ihre Vorbildfunktion reflektieren und sich währenddessen austauschen, welche Möglichkeiten es gibt, die Mädchen zu stärken. Es gibt Raum eigene Situationen vorzustellen und alternative Verhaltensweisen zu entwickeln.
In der letzten Stunde unterstützen die Erwachsenen die Mädchen bei den erlernten Strategien und üben gemeinsam mit ihnen. Ein gemeinsames Abschlussritual schließt den Tag.

Seite 1 von 2

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule im
Landkreis Cuxhaven e. V.

info@vhs-lk-cux.de

Hauptgeschäftsstelle Langen
Debstedter Straße 5a
27607 Geestland
Tel.: 04743 9221-0
Fax: 04743 9221-55

Geschäftsstelle Otterndorf
Sophienweg 1
21762 Otterndorf
Tel.: 04751 97834-0
Fax: 04751 6300

Geschäftsstelle Hemmoor
Bahnhofstraße 36
21745 Hemmoor
Tel.: 04771 6898-18
Fax: 04771 6898-16

Öffnungszeiten

Geestland, Otterndorf und Hemmoor
vormittags

Montag – Freitag: 9 – 12 Uhr

In den niedersächsischen Schulferien sind die Geschäftsstellen nur vormittags geöffnet.

Sprechzeiten für den Fachbereich Sprache und Migration hier.

Downloadbereich

Hier können Sie unser Programmheft für das 2. Halbjahr 2020 einsehen:

Programmheft als PDF

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen



Zertifiziert nach:
ZAZAVplus-zertifiziert